Portugal: IPO-Inspektion beim portugiesischen TÜV in Portugal

2
3308
TÜV IPO Portugal

Früher oder später wird man mit seinem Fahrzeug in Portugal eine Hauptuntersuchung (Inspeção Periódica Obrigatória) machen müssen oder wollen. Das hängt davon ab, wie lange man sich in Portugal aufhält. Meistens wird die Hauptuntersuchung in Portugal aus den folgenden drei Gründen durchgeführt.

  1. Man möchte sein Fahrzeug nach Portugal importieren, dann ist eine Hauptuntersuchung notwendig.
  2. Die deutsche Hauptuntersuchung ist abgelaufen, dann ist eine Hauptuntersuchung nicht notwendig, aber empfehlenswert.
  3. Oder man möchte einfach nur die Verkehrstauglichkeit seines Fahrzeugs überprüfen.

Genau genommen gibt es in Portugal keinen TÜV im deutschen Sinne. Stattdessen gibt es eine jährliche Inspektion, die sogenannte Inspeção Periódica Obrigatória (IPO). Die IPO ist eine Pflichtuntersuchung, der sich alle Fahrzeuge ab dem vierten Jahr nach der Erstzulassung unterziehen müssen. Danach muss das Fahrzeug je nach Typ alle zwei Jahre oder jährlich erneut geprüft werden. Die Prüfung umfasst eine Reihe von Aspekten wie Bremsen, Beleuchtung, Reifen, Abgasemissionen und vieles mehr. Es ist wichtig, dass das Fahrzeug die Anforderungen der IPO erfüllt, da es sonst nicht legal auf portugiesischen Straßen betrieben werden darf.

Kann man in Portugal den deutschen TÜV machen?

Nein, die deutsche Hauptuntersuchung kann nicht in Portugal gemacht werden, da Portugal kein deutsches Staatsgebiet ist. Der deutsche TÜV kann nur in Deutschland abgelegt werden. In Portugal kann man aber den portugiesischen TÜV machen.

Das ist wichtig, wenn man einen Unfall hat, dann kann man der Autoversicherung nachweisen, dass man eine portugiesische Inspektion gemacht hat, damit die Autoversicherung keine Probleme macht. Also besser als nichts, aber nicht notwendig.

Deutsche TÜV-Plakette in Portugal abgelaufen, was tun?

Keine Sorge. Wenn dein deutscher TÜV im Ausland abgelaufen ist, zum Beispiel in Portugal, musst du dir keine Sorgen machen, denn das ist kein Problem. Es ist auch nicht illegal, mit abgelaufenem TÜV im Ausland zu fahren.

Auch wenn du zurück nach Deutschland fährst, kannst du ganz normal die deutschen Straßen benutzen. Allerdings musst du bei einer Kontrolle nachweisen, dass du im Ausland warst. Auch beim deutschen TÜV musst du nachweisen, dass du im Ausland warst, damit sie dir keine Strafe geben.

Was braucht man für einen TÜV (IPO) in Portugal?

Es kommt darauf an, was man bei der IPO machen muss. Wenn es ein ganz normaler TÜV sein soll, dann reichen die ganz normalen Fahrzeugpapiere. Und natürlich Geld, um den IPO zu bezahlen.

Wenn man aber ein Fahrzeug in Portugal zulassen und in Deutschland abmelden will, dann braucht man andere Unterlagen. Diese sind hier aufgelistet:

  1. Das Formular „Modelo 9“ muss ausgedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden. „Certificado de conformidade, modelo 9 e ficha de inspeção técnica (modelo 112), do Instituto da Mobilidade e dos Transportes (IMT,I.P)„.
  2. Außerdem die Fahrzeugpapiere wie Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II.
  3. Die COC-Papiere (EG-Übereinstimmungsbescheinigung) sind unbedingt erforderlich. Eine Kopie war bei uns ausreichend.
  4. Außerdem sollte die Motornummer (nicht die Fahrgestellnummer) irgendwo sichtbar sein, damit diese von der IPO bestätigt werden kann. Sollten die Mitarbeiter die Motornummer nicht finden, muss der Vertragshändler der Marke diese bestätigen.

Hier ist der Link zum Formular „Modelo 9„: Certificado de conformidade.  

Erfahrungen mit dem portugiesischen TÜV an der Algarve in Portugal

Unsere Erfahrungen beruhen auf der Tatsache, dass wir unser Wohnmobil nach Portugal importiert, also angemeldet haben.

Ich bin mit den Papieren „Modell 9“ und meinen „Fahrzeugpapieren“ zum nächsten TÜV gefahren. Die TÜV-Mitarbeiter wussten sofort, worum es ging und gaben mir auch einen Termin, wann ich wiederkommen sollte.

Der TÜV hilft einem auch beim Ausfüllen der Formulare und beantwortet auch viele andere Fragen, was man als nächstes machen muss, wenn man es nicht weiß. Der TÜV selbst war mit den neuesten Sachen ausgestattet und sehr professionell. Hier ist die Anleitung:

  1. Einen Termin beim TÜV vereinbaren und den TÜV-Mitarbeitern direkt mitteilen, ob es eine normale oder eine erweiterte Hauptuntersuchung sein soll, um ein Fahrzeug nach Portugal einzuführen. Formular Modelo 9 vorzeigen.
  2. Am Tag des Termins wieder an der Rezeption melden und sagen, dass man einen Termin hat. Man muss dann direkt 85 Euro (Jahr 2023) bezahlen und bekommt eine Nummer.
    Nun wartet man in einer Schlange in seinem Fahrzeug bis man aufgerufen wird, um mit der Inspektion zu beginnen. Die ganze Inspektion dauert etwa 30 Minuten, je nach Fahrzeugtyp.
  3. Die Prüfung läuft genauso ab, wie wir es aus Deutschland gewohnt sind. Es ist professionell und der TÜV benutzt auch die neuesten Techniken, Maschinen und Werkzeuge für die Untersuchung.
  4. Nach der Inspektion muss man noch ein paar Minuten warten, je nachdem, welche Inspektion man machen musste. Dann bekommt man einen grünen und ein gelbes Dokument ausgedruckt. Das ist der TÜV.
  5. Aus dem grünen Dokument kann man die kleine grüne viereckige Bescheinigung herausnehmen und an die Windschutzscheibe kleben. Wer das nicht macht, muss das ganze Dokument mit sich führen.

Info: Je nach Alter des Fahrzeuges ist der TÜV dann 2 Jahre gültig oder nur 1 Jahr, wenn es ein altes Fahrzeug ist.

Fazit zum portugiesischen TÜV, dem sog. IPO

Ich muss sagen, dass ich sehr gute Erfahrungen mit dem portugiesischen TÜV, dem sog. IPO, gemacht habe. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich, konnten alle gut Englisch, sogar besser als ich. Haben mir mit Erklärungen und Formularen beim Ausfüllen und anderen Informationen geholfen. Auch bei kleineren Problemen mit dem Fahrzeug waren sie nicht zu streng.

Information: Wenn man den TÜV (IPO) nicht besteht, hat man einen Monat Zeit das Problem zu beheben und muss es innerhalb dieser Zeit auch vorzeigen.

Wichtig für Wohnmobile mit GAS-Anlage: Wenn dein Fahrzeug eine GAS-Anlage hat, wie es heutzutage fast alle Wohnmobile oder Wohnwagen haben, dann beachte, dass diese in Portugal nicht wie in Deutschland vom TÜV geprüft wird! Dies wird von einer anderen Stelle gemacht und ist zwingend notwendig, wenn du dein Fahrzeug importieren möchtest!

Unsere Literatur die wir zur Portugal empfehlen würden.

Weitere Informationen zu den Produkten erhält man durch einen Klick direkt bei Amazon.

 

Wie immer freuen wir uns über eure Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema.

Info: Wenn ihr über weitere Beiträge automatisch informiert werden wollt, dann könnt ihr euch rechts in unseren Newsletter eintragen.

 

 

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für diese Information.
    Wir sind jetzt in Porto, unser Berlingo ist 11 Jahre alt.
    Und hat noch TÜV bis zum 24. September.
    Jetzt haben wir gehört, dass das hier nicht gilt und wir das hier machen lassen sollen.
    Stimmt das?

    • Hallo Jacinta, das hängt von eurer Situation ab. Wenn ihr nicht in Portugal gemeldet seid oder nicht länger als 6 Monate im Land seid, dann ist das für euch nicht relevant. Wenn ihr länger als 6 Monate im Land seid, dann müsst ihr euer Fahrzeug in Portugal ummelden und mit portugiesischen Kennzeichen zulassen. Dabei müsst ihr automatisch eine portugiesische Hauptuntersuchung (IPO) machen, um die kommt ihr nicht herum. LG. Eugen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein